Ordentliche Kleiderstube in den eigenen vier Wänden

Wer ein ordentlicher Deutscher ist, hält Ordnung in den eigenen vier Wänden. Dies sollte nicht zu marxistisch klingen, entspricht aber im weiteren Sinne auch dem Image des Deutschen. Vor allem in den eigenen vier Wänden muss alles richtig auf dem entsprechenden Platz abgelegt werden. Besonders jene Leser, welche früh morgens in den Kleiderschrank greifen müssen, wissen wohl darüber Bescheid. Es ist wichtig, ein fein gebügeltes Hemd jeden Morgen zu haben und der Anzug sollte wenn möglich auch keine Falten besitzen. Ein faltenfreies Hemd mit der passenden Krawatte wird daher auch wahre Wunder bewirken können. In vielen Fällen überträgt sich dieses Verhalten bereits auf die Kinder und sie werden zwar keinen Anzug und Krawatte tragen, aber dennoch für Ordnung im eigenen Zimmer sorgen wollen.

Ordnung muss auch im Kleiderschrank von Kindern sein

Für das T-Shirt und die Shorts wollen sie dann bereits im zarten Kindesalter einen Kinderkleiderbügel kaufen, wo die Kleidung ordentlich aufgehängt werden kann. Kinder sind hier allerdings wählerischer als erwachsene Menschen. Vor allem überwiegt noch nicht der rein rationell inspirierende Moment der Kaufentscheidung und gerade Kindern wird hier von den Herstellern eine besondere Marketingidee geboten. Wer schon einmal mit Kindern einkaufen war, weiß auch, dass Farben sehr oft über die Kaufentscheidung entscheiden werden. Außerdem gibt es Trends, die sie zur Kaufentscheidung bewegen werden. Betrachtet man sehr aufwendig diese Produkte, so findet man häufig die Konterfeis von Pokémons und anderen klassischen Kinderserien auf den Produkten wieder.

Vorteile von spielerischen Elementen auf Produkten in der Erziehung

Der Kleiderbügel ist hier auch keine glorreiche Ausnahme, denn man findet sie praktisch auch auf jedem Produkt, welches für Kinder produziert wird. Im Sinne einer solchen Gleichschaltung darf man aber auch keinerlei negativen Einfluss walten lassen, denn so kommt es nicht zu einem Interessenskonflikt. Dieser Konflikt äußert sich darin, dass man als Elternteil natürlich auch viele Bereiche abdecken möchte. Einerseits sollte das Kind zur Ordnung erzogen werden, andererseits geht es auch darum, diese Möglichkeiten spielerisch zu nutzen. Mit einem Kleiderbügel, der auf dem Bügel das Konterfei eines Pokémons hat, geht diese Aufgabe wohl wesentlich leichter von der Hand. Solche Aspekte sind auch immer wieder unterschwellig zu entdecken.

Leave a Reply

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!