Abiball-Checkliste: Was ziehe ich an?

Der Abend rückt immer näher und der Anzug oder das Kleid hängt noch nicht im Schrank? Zunächst einmal: Durchatmen! Mit den richtigen Tipps und Ideen, lässt sich die unendliche Auswahl schon erheblich reduzieren! Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, da lohnt es sich vorab schon einmal Gedanken zu machen. Das Wichtigste ist, dass man sich in der ausgesuchten Garderobe wohl fühlt. Denn wer permanent besorgt ist, dass das Dekolletee verrutschen könnte oder die Krawatte vielleicht doch nicht passt, kann den Abend nicht genießen.

Ein paar Grundgedanken

Die Kleidung sollte zum Charakter und zum Typ passen. Ein solcher Abend ist eher ungeeignet seinen Typ grundlegend zu ändern. Wer im Alltag gerne auffällt und modisch viel ausprobiert, muss sich also nicht in das schlichte, schwarze Kleid hüllen und wer es eher dezent mag, sollte vielleicht nicht die Ballrobe mit Tüll und All-Over Pailletten-Verzierung wählen. Außerdem sollte die Garderobe richtig sitzen. Es macht wenig Sinn ein wunderschönes Kleid oder den besonders stylischen Anzug zu kaufen, obwohl die passende Größe leider schon ausverkauft war. Dann lieber nochmal weiter schauen, es gibt mit Sicherheit noch ein vergleichbar schönes Outfit!

Einzigartiges Outfit

Bei den Herren in dunklen Anzügen wird es kaum auffallen, aber für die meisten Damen wäre es eine absolute Katastrophe, wenn noch jemand im selben Kleid auftaucht. Kauft man sein Outfit in großen Modeketten wie H&M, Sinn & Leffers oder Peek & Clockenburg, ist die Gefahr, dass noch jemand das selbe Kleid trägt, natürlich sehr viel größer. Es lohnt sich also besonders in kleinen Boutiquen nach einer einzigartigen Garderobe Ausschau zu halten. Besonders gut geeignet ist außerdem die Suche im Internet, da das Angebot schier unendlich groß ist. Wer absolut sicher gehen will, dass das eigene Kleid nur einmal vertreten ist, kann sich ein Kleid schneidern lassen. Inzwischen gibt es gute und bezahlbare Angebote im Internet. Wer selbst ein kreatives Händchen hat, kann ein gekauftes Kleid auch nachträglich individualisieren und noch kleine Veränderungen vornehmen, diese Version wird es dann auch nur einmal geben.

Leave a Reply

Sagt uns, was ihr über diesen Schminktipp denkt und ob ihr damit etwas anfangen könnt!