Begehbarer Kleiderschrank: Viel Platz für Mode und Schuhe

Gehören Sie zu den Frauen, die von Mode und Schuhen nicht genug bekommen können? Kleider- und Schuhschränke stoßen da schnell an ihre Grenzen, es fehlt einfach am Platz. Bieten Wohnung oder Haus genügend Platz, ist das eine Gelegenheit, einen begehbaren Kleiderschrank einzurichten. In einem großen Schlafzimmer haben Sie bereits Platz für einen begehbaren Kleiderschrank. Dazu muss einfach nur ein Bereich abgetrennt werden.

Das sollte der begehbare Kleiderschrank bieten

Ein guter begehbarer Kleiderschrank bietet nicht nur Platz für Kleidung, Wäsche, Schuhe und verschiedene Accessoires wie Gürtel oder Schmuck. Er stellt, in der entsprechenden Größe, bereits ein echtes Ankleidezimmer dar. Sie können in Ihrem begehbaren Kleiderschrank Ihre Lieblings-Outfits anprobieren. Ein großer Spiegel sollte daher in Ihrem begehbaren Kleiderschrank nicht fehlen. Zusätzlich brauchen Sie die richtige Beleuchtung. Eine moderne Deckenleuchte im Wohnbereich benötigt nicht viel Energie, denn sie ist mit Stromspar- oder LED-Lampen ausgestattet. Eine solche Lampe kann im begehbaren Kleiderschrank verwendet werden, damit Sie schnell die richtige Garderobe finden. Über dem Spiegel sollte sich eine separat zuschaltbare Lampe befinden.

Ihr begehbarer Kleiderschrank sollte übersichtlich gestaltet sein. Idealerweise erstreckt er sich nicht nur über eine Wand.

So gestalten Sie den begehbaren Kleiderschrank

Mit etwas Geschick lässt sich der begehbare Kleiderschrank selbst bauen. Das Material dafür erhalten Sie im Baumarkt. Allerdings können Sie den begehbaren Kleiderschrank vom Fachmann bauen lassen und Ihre eigenen Ideen dazu einbringen.

Auf die entsprechende Verkleidung und auf Türen sollten Sie im begehbaren Kleiderschrank auf keinen Fall verzichten, denn so schützen Sie Ihre Kleidung vor Staub.

In Ihrem begehbaren Kleiderschrank sollten Sie Kleiderstangen anordnen. Denken Sie daran, dass Ihre Kleider, Mäntel oder Hosen auf keinen Fall gestaucht werden. Dort, wo Sie Blusen oder Jacken aufhängen, ist im unteren Bereich noch genug Platz. Dort können Fächer für die Schuhe oder für Wäsche angeordnet werden.

Schubladen können Sie nutzen, um Wäsche, Strümpfe oder Accessoires aufzubewahren. Fächer benötigen Sie, um Pullover zu verstauen.

Über einer Kleiderstange lässt sich ein Fach anordnen, wo Sie Taschen, Hüte oder Mützen aufbewahren können.

Neben dem Spiegel können Sie eine Leiste mit Haken anbringen, wo Sie Gürtel und Ketten aufhängen.

Alles sollte so angeordnet sein, dass Sie schnell den Überblick haben und auf einen Blick das finden, was Sie suchen.

 

Comments are closed.