Wozu Sie Korallenschmuck kombinieren können

Korallen gehören zu der Gruppe der organischen Edelsteine. Sie werden durch Taucher oder mit Netzen aus dem Meer befördert und wirken erst einmal unscheinbar. Ihren Glanz erhalten sie mit der Politur und liebevollen Nachbearbeitung.

Das Comeback

Korallenschmuck galt leider die letzten Jahre als Schmuck für ältere Damen. Dies hat sich in der jüngsten Vergangenheit geändert. Korallen werden bereits seit Jahrtausenden zu Schmuck verarbeitet und heute wird der Wert wieder anerkannt.

Tragen Sie, was Sie möchten

Korallenschmuck wirkt genauso wie Perlenschmuck, erlesen und edel. Zur Abendgarderobe getragen, bietet er einen Blickfang, ohne aufdringlich zu wirken. Aber auch als Brosche, hübsch eingefasst an einer Halskette, können Sie Korallenschmuck im Alltagsleben tragen, selbst in der Business Mode ist er einsetzbar. Korallenschmuck erhalten Sie in fast allen Rottönen.

Welche Schmuckstücke gibt es?

Ohrringe mit Korallen Schmuck werden immer beliebter. Die Tropfenform der meisten Ohrringe wirkt romantisch, ohne jedoch zu sehr die Verspieltheit herauszukehren. Sie können den Korallenschmuck als Perlenkette tragen oder als Einzelstück. Bei der Perlenkette sind viele gleichfarbige kleine, Edelsteine nebeneinander aufgezogen und geben so ein stimmiges Bild ab. In der gleichen Verfahrensweise werden auch Armbänder hergestellt. Auch die Formen können variieren und es gibt viele Unterschiede. Von der länglichen Form, bis hin zu runden Kugeln, haben Sie die Qual der Wahl. Wenn Sie es sportlich lässig mögen, bietet sich eventuell an, dass Sie kleinere Schmuckstücke auswählen und sich auf eines beschränken. Während Sie im Abendkleid eindrucksvoll glänzen können, mit Ohrringen, einer Halskette und vielleicht noch einem Ring in Korallenoptik. Farblich harmonisch stellt Ihr Aussehen garantiert einen attraktiven Blickfang dar.

Die Pflege

Achten Sie darauf, dass ihr wertvoller Edelstein-Schmuck gerade in der Pflege ihre besondere Aufmerksamkeit benötigt.  Er mag nicht jede Kosmetika und auch mit Haarspray sollten Sie nicht in die Nähe der Steine kommen. Zu einer heißen Dusche oder einem Wannenbad sollten Sie die Schmuckstücke sicherheitshalber ablegen und auch ein Sonnenbad gefällt dem Korallenschmuck überhaupt nicht. Am sichersten ist die Möglichkeit, Ihren Schmuck einmal im Jahr zu dem Juwelier Ihres Vertrauens zu bringen, welcher ihn professionell reinigt. Da die Mohshärte bei Korallen Schmuck nur 3,5 beträgt, entstehen sehr leicht unschöne Kratzer, dies gilt es zu vermeiden.

Schlagwörter: , ,
Comments are closed.